Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach
Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach

1960 - Teilnahme an der Sendung „Mit Volksmusik ins Land hinaus“  beim SDR


Durch die wachsende Anzahl an öffentlichen Auftritten entschied man sich im gleichen Jahr zur Anschaffung einer einheitlichen Kleidung, welche man schließlich in Form der schmucken Odenwälder Tracht fand.

 

1961 - Alois Gründig - neuer Vorstand des Vereins


Er übernahm die Vereinsflührung und konnte durch unermüdliches Wirken einen bedeutenden Aufschwung erzielen. Freundschaften mit den Musikvereinen Siezenheim (Österreich), sowie Schnathorst (Nordrhein-Westfalen) waren erste Früchte dieser Entwicklung.

 

1965 - neuer Dirigent Michael Schubert

 

1965 musste Georg Wacker aus gesundheitlichen Gründen seinen Dirigentenstab ablegen, bleib aber weiterhin in der Ausbildung der Jungmusiker aktiv.

An die Stelle von Georg Wacker trat der aus Heidelberg stammende Michael Schubert, der die Kapelle auch während der 10-Jahre-Feier leitete. Das Musikfest war ein voller Erfolg und ein Erlebnis für Gemeinde, wie auch für die Musiker.

Erstmals traten hierbei auch zwei Marketenderinnen an der Seite des Musikvereins auf, die zum festen Bestandteil bei Aufmärsche und Festzügen avancierten. Durch eifriges Proben steigerte sich das Können und die Bekanntheit stetig, nicht nur innerhalb des Dorfes, sondern auch weit darüber hinaus. So zählte der Musikverein am Tag des l0 jährigen Bestehens bereits 214 Mitglieder, darunter 19 Aktive und 6 Jungmusiker.





Sonntag 23. Dezember 2018

 

Weihnachtskonzert

Veranstaltungsort:

Evangelische Kirche Heiligkreuzsteinach

Beginn: 17:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Musikverein Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach