Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach
Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach

Rückblicke 2019

Sommertagszug 2019

Der Sommertagszug ist ein Brauchtumsfest in der Kurpfalz sowie den angrenzenden Gebieten der Kurpfalz. Traditionell wird es an „Mittfasten“ begangen, am Sonntag Laetare, drei Wochen vor dem Osterfest. Je nach örtlicher Tradition kann der Termin auch abweichen. Der Sommertagszug gehört zum Beispiel zu den Bräuchen der Winterverbrennung. Es wird vermutet das der Brauch einen heidnischen Ursprung hat und den Kampf des Winters mit dem Sommer darstellt. 
Der Sommertagszug zieht durch den jeweiligen Ort und verkündet allen den Bewohnern, dass der Winter nun sein Ende hat. Die Kinder bekleben bunte Stecken mit farbigem Papier und stecken auf die Spitze eine süße Hefebrezel, die sogenannte Sommertagsbrezel. Oft wird der Stecken auch mit einem ausgeblasenen bunten Ei dekoriert. Begleitet werden die Kinder von den Butzen, das sind große Gestelle, in denen zum Teil Personen stecken, die sie herumtragen. Diese Gestelle sind mit Stroh (für den tristen Winter) oder Tannenzweigen (für den grünen Sommer) geschmückt. Hin und wieder je nach Ort und Tradition läuft noch ein Schneemann aus Pappmaché mit. Zum Abschluss des Umzuges wird der Schneemann symbolisch verbrannt. 
Auch 2019 waren wir bei drei Umzügen und zwei Gemeinden aktiv. Am 31.03.2019 fand bei bestem Wetter und Sonnenschein pur der Umzug in der Stadt Schönau im Odenwald statt. Eine Woche später fand bei etwas verhaltenen Sonnenschein am 07.04.2019 erst in der Gemeinde Heiligkreuzsteinach und anschließend im Ortsteil Altneudorf (Stadt Schönau im Odenwald) der traditionelle Umzug statt.   


In diesem Sinne… 
…Winter ade! 
Scheiden tut weh. 
Aber dein Schaden macht, 
dass mir das Herze lacht. 
 Winter ade! 

Scheiden tu weh……

Fasnacht 2019

Als Karneval, Fasnacht, Fassenacht, Fastnacht, Fasnet, Fasching oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man Bräuche, mit denen die Zeit der vierzigtägigen Fastenzeit ausgelassen gefeiert wird. Auch in Heiligkreuzsteinach gibt es einen Brauch - der traditionelle Rosenmontag. Wie im vergangenen Jahr durfte wir auch 2019 das bunte Treiben musikalisch Umrahmen. 

Helau und bis 2020

Jahresrückblick 2018

Liebe Mitglieder,

liebe Musikerinnen und Musiker,

 

das Jahr 2018 ist so schnell an uns vorbeigezogen und ich möchte Ihnen/Euch einen kleinen Einblick über das Geleistete geben. Es war für den Verein als auch für mich persönlich ein besonderes Jahr, denn der Musikverein Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach e.V. durfte sein 60-jähriges Bestehen mit einem großen Fest feiern. Doch fangen wir am besten von vorne an.

 

Insgesamt gab es rund 80 Einsätze, ohne den wöchentlichen Probenbesuch für die Musikerinnen und Musiker. Die Aktivitäten gliedern sich grob in 14 Geburtstagsständchen, 14 Beerdigungen/Trauerfeiern, 1 Hochzeit, diverse Sonderprobeneinsätze und sonstige musikalische Einsätze.

 

Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten, bereits am 03. Januar fand das erste Geburtstagsständel in Lampenhain statt. Nur wenige Tage später erfolgte eine Sitzung zur Auswahl der Musikstücke für das große Fest im Sommer. Der reguläre Probenbetrieb wurde am 10. Januar wieder aufgenommen. Leider blieb der Januar nicht nur freudig, bereits am 20. Januar gaben wir einem Mitglied bei seiner Trauerfreier musikalisch die letzte Ehre. Aber wieso oft kommt Freud und Leid gemeinsam und am selben Tag machten sich die Musikerinnen und Musiker samt Familienanhang bei Schneetreiben zur Winterwanderung nach Eiterbach auf. Man kehrte im Gasthaus Goldene Krone ein und verbrachte gemeinsam einige schöne Stunden. Am 27. Januar fand die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Goldner Hirsch statt.

Wie im vergangenen Jahr beteiligte sich der Musikverein am Rosenmontagsball in der Steinachtalhalle und umrahmte musikalisch das närrische Treiben an diesem Abend.

Natürlich steht im ersten Quartal auch immer wieder der Mathaisemarkt Umzug in Schriesheim auf der Agenda. Darüber hinaus Sommertagszug in Heiligkreuzsteinach und Altneudorf. Statt eines Fastnachtshaufens gab es auf dem Ständel im März ein Osterfeuer, welches von uns mit ein paar traditionellen Weisen umrahmt wurde. Ein Höhepunkt war sicherlich das Jubiläumskonzert mit Ehrungen der aktiven Mitglieder am 24. März, welches von der Auswahl der Musikstücke bis hin zur Qualität und Präsentation ein Genuss war. Unser Dirigent, Stephan Schmitz verstand es bestens die Geschichte des Vereins als auch die musikalische Entwicklung in Szene zu setzen. Einzigartig war das Einspielen einer alten Tonaufnahme, welche teilweise mit einer Liveversion unterstützt wurde. Wer hier nicht anwesend war, hat definitiv etwas verpasst.

 

Der April 2018 war ein überwiegend freudiger Monat mit besonderen Anlässen. Am 20. April luden Matthias Wiesinger und Fritz Pfahl die Musikkameraden in den Golden Hirsch ein um gemeinsam ihren 60.ten Geburtstag nach zu feiern. Am darauffolgenden Tag war der Musikverein mit seinem eigenen Tour-Bus und dem Spezialfahrer Matthias Wiesinger auf der A 22 Richtung Stuttgart unterwegs! Denn eines lässt sich die Kapelle nicht nehmen: Wenn Hochzeit gefeiert wird, dann mit dem Musikverein und so wurde Daniela Neumann geborene Ehwald und ihr Mann am Tag der kirchlichen Trauung in Herrenberg musikalisch überrascht und machten den wundschönen Sommertag für das Brautpaar und Gästen einzigartig. Vielen Dank an Matthias Wiesinger für das Organisieren und das Fahren des Tour Busses. Ein weiterer festlicher Anlass war sonntags die Konfirmation, welche wir gerne für den Konfirmanden Lorenz Pfahl begleitet haben. Drei ereignisreiche Tage an einem Wochenende; wenn man nicht so geübt wäre wie die Musikerinnen und Musiker könnte einem glatt die Puste ausgehen.

 

Mit einem der zeitlich frühesten Einsätze – außer am Ostersonntag ist das traditionelle 1. Mai Spielen von der Asta Hütte. Bereits um 7.30 Uhr wurden die Heiligkreuzsteinacher und der Mai mit einigen volkstümlichen Weisen begrüßt.

Aufs Feinste herausgeputzt hatten sich am 09. Mai die Kapelle. An diesem Tag wurden die Fotoaufnahmen für die Festschrift: „Kreizstonisch feiert – 5 Jubiläen – ein Fest“ gemacht. Waren wir doch mit unseren 60 Jahren einer der Jubilare.

Im Juni spielte der Verein bei seinem Mitglied Jan Brahms und dessen Veranstaltung „Offen Stall“.  Ebenso war man zu Gast beim Musikverein Dilsberg und umrahmte musikalisch den Nachmittag bei deren Fest.

Und endlich war der Juli da, der Monat des großen Jubiläumsfestes. Unter dem Motto „Kreizstonisch feiert – 5 Jubiläen – ein Fest“ wurde drei Tage lang gefeiert, gelacht und noch viel mehr geschafft. Doch zuvor hatten viele fleißige Helfer aus allen beteiligten Gruppierungen das wunderschöne große Zelt auf der Festwiese errichtet. Der Freitag begann mit einem Totengedenken auf dem Friedhof und danach war das Festbankett im Festzelt. Der Abend endete mit der außergewöhnlich beeindruckenden Serenade auf dem Karl-Brand-Platz sowie dem großartigen Feuerwerk vom Sändel. Am Samstag wurde der neugestaltete Platz an der Ecke Weinheimer Straße / Eiterbacher Straße eingeweiht. Da unsere Kapelle ja nicht immer und überall zur gleichen Zeit sein können, hat es uns sehr gefreut, dass unsere belgischen Freunde von der Blaskapelle Alpenross diesen Festakt musikalisch umrahmt haben.  Sie waren extra angereist, um uns zum 60. Geburtstag zu gratulieren und sind am Sonntag nach der Teilnahme am Festumzug wieder heimgefahren. Am Abend traten die „Midnight Ladies“ im Festzelt auf und machten eine Bombenstimmung.

Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst und nach dem Mittagessen schlängelte sich der große Festumzug beginnend vom Emigtalweg bis zum Festzelt. Nach dem Festumzug besuchte uns der Comedian Chako Habekost und brachte mit seinem kabarettistischen Programm und „Kurpälzer“ Kurpfälzer Dialekt nochmals viel Stimmung zum Abschluss des großen Festes ins Zelt. Festzustellen ist: ob groß, ob klein, jeder wollte dabei sein und es wurde wieder ersichtlich, Heiligkreuzsteinach ist eine ganz besondere Gemeinde und das Schöne ist: Wir, der Musikverein gehören dazu und sind ein großer Pfeiler in der Gemeinde!

Eine kleine Erholung, trotzt eines Auftritts in Viernheim, gab es im August – Sommerpause.

Im September stand auf der Agenda wie jedes Jahr ein großer Wochenendeinsatz – die Kerwe in Kreizstonisch. Der Musikverein spielte samstags bei der Ausgrabung, zur Kerwepredigt am Sonntag sowie beim Frühschoppen und der Kerweeingrabung montags.

Im letzten Quartal spielte der Musikverein am Erntedankfest in der Steinachtalhalle auf.

Das Oktoberfest am 12.Oktober war wieder ein riesen Erfolg. Jung und Alt traf sich in zünftiger Tracht in der geschmückten Steinachtalhalle und hatte bei gutem Essen – neu im Angebot: Weißwurst Burger, Oktoberfestbier und toller Live Musik viel Spaß.

Auch bei der Kerwe in der Obergemeinde in den Ortsteilen Lampenhain und Hilsenhain, am Volkstrauertag und bei den Martinsumzügen Heiligkreuzsteinach, Altneudorf und Schönau wirkten wir musikalisch mit.

Ebenso umrahmten wir mit unseren Weisen am 1. Advent die Backweihnacht in Vorderheubach sowie am 3. Advent den Weihnachtsmarkt in Heiligkreuzsteinach.

Und mit dem gelungenen Konzert am 4. Advent in der evangelischen Kirche in Heiligkreuzsteinach stimmten die Musikerinnen und Musiker die Zuhörer auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein.

Der letzte musikalische Einsatz des Jahres 2018 war am Heiligen Abend das Spielen vor und in der evangelischen Kirche.

Das war ein kleiner Abriss des vergangenen Jahres!

 

Hier noch ein kleiner Ausblick für 2019:

 

Auch in diesem Jahr wird es uns sicher nicht langweilig werden, denn der Terminkalender wird sich von Woche zu Woche füllen. Hier schon ein paar Fakten:

Das Jahreskonzert findet am 13. April in der Steinachtalhalle statt. Wir sind bereits am Proben und Stephan Schmitz in bester Stimmung, den Zuhörerinnen und Zuhörern ein abwechslungsreiches Konzert mit anspruchsvollen Stücken präsentieren zu können. Seien Sie gespannt und machen Sie gerne Werbung für uns. Wir würden uns sehr freuen, wenn das Jahreskonzert genauso gut besucht wird, wie unser über Heiligkreuzsteinach hinaus bekannte und das lieb gewonnene Weihnachtskonzert. Um das zu erreichen, haben wir noch ganz viel Luft nach oben.

Des Weiteren werden wir wieder Heiligkreuzsteinach beim Mathaisemarkt Umzug , am 10. März präsentieren und sicherlich darüber hinaus bei vielen Festen und Veranstaltungen zu sehen oder viel mehr zu hören sein.

Das obligatorische Oktoberfest wird am 12. Oktober in der Steinachtalhalle stattfinden. Also richten Sie Ihr Dirndl und Ihre Lederhosen, damit Sie einen schönen bayrischen Abend beim Musikverein verbringen können.

Keine Sorge, ich bin jetzt auch gleich fertig mit dem Jahresbericht, aber eines möchte ich mir an dieser Stelle nicht nehmen lassen.

Liebe Musikerinnen und Musiker, da ich mittlerweile auch ein paar Jahre bei Euch aktiv bin, weiß ich wieviel Freizeit für die Belangen des Vereines auf der Strecke bleiben. Was ihr allerdings im letzten Jahr zusätzlich mit dem Jubiläum geleistet habt, ist einfach klasse! Dies wurde mir besonders bewusst, in der Zeit meiner 12-monatigen Abwesenheit. Hätte ich jetzt einen Hut auf, würde ich diesen vor Euch ziehen.

Vielen Dank an Alle, die dazu beigetragen, dass es auch im letzten Jahr Berichte vom Musikverein und seinen Tätigkeiten zu lesen gab und bei Dir, lieber Paul, der wie immer alles akribisch notiert hat, dass ich Euch heute den Jahresbericht für das Jahr 2018 vorlegen konnte.

Jetzt ist aber wirklich Schluss – vielen Dank für Ihre/Eure Aufmerksamkeit.

Freitag, 13. September 2019

bis 

Montag, 16. September 2019

 

Kerwe Heiligkreuzsteinach

Veranstaltungsort:

Karl-Brand-Platz

Heiligkreuzsteinach

Samstag, 12. Oktober 2019

 

Oktoberfest

Veranstaltungsort:

Steinachtalhalle 

Heiligkreuzsteinach

 

Uhrzeit:

18.00 Uhr bis 24.00 Uhr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Musikverein Trachtenkapelle Heiligkreuzsteinach